„Coole“ Zeiten bei der LIMES GmbH!

01. August 2022

Die LIMES GmbH setzt weiterhin auf erneuerbare Energien und grünen Strom: ab sofort kühlen wir unser Labor mit Solarenergie!

Klimaanlage mit Sonnenkraft betreiben? Auf den ersten Blick scheint das widersprüchlich. Dabei liegt es durchaus nahe, Solarenergie zum Kühlen einzusetzen. Anfang des Sommers wurde das Dach unserer Laborhalle mit Photovoltaik-Panels ausgestattet. Diese erzeugen nun „grünen Strom“ für unsere Klimaanlage. Denn auch in Deutschland werden die Sommer immer heißer: Die langen Hitzewellen und die geringe Abkühlung in der Nacht führen dazu, dass es auch in den Labor- und Büroräumen seit Jahren immer wärmer wird. Und dieser Trend wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit in den kommenden Jahren fortsetzen.

Für alle Laborversuche, welche wir in unserem akkreditieren Prüflabor durchführen, können wir durch den Einsatz der neuen Klimaanlage Temperaturschwankungen von max. 3° C innerhalb des gesamten Prüflaborkomplexes ausschließen.

Auch die im kunststofftechnischen Prüflabor einzuhaltenden, strengeren Anforderungen an die klimatischen Normbedingungen mit einer Temperatur von 23° C +/- 2° C und einer relativen Feuchtigkeit von 45 – 60 % rel. LF lassen sich hervorragend durch die neue Technik jederzeit gewährleisten.

Wir hoffen sehr, dass die LIMES GmbH hier einen nachhaltigen Lösungsansatz gefunden hat und ihren Teil zur Verbesserung der Umwelt beitragen kann.

Anerkannter Ausbildungsbetrieb – Wir bilden weiter aus!

01. August 2022

Die Limes GmbH ist anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Essen und freut sich sehr, dass wir ab August 2022 gleich zwei neue Auszubildende für den Bereich „staatlich anerkannte/r Baustoffprüfer/in“ einstellen konnten. Dies bestärkt die Meinung der Geschäftsführung, dass nur über die hausinterne Ausbildung junger Mitarbeiter (-innen) die Zukunft des Unternehmens langfristig gesichert werden kann. Aus dieser Motivation heraus wird der Ausbildungsbetrieb der LIMES GmbH weiter ausgebaut.

Ausbildungsverantwortlicher ist unser Geschäftsführer Herr Peter Schreiber, welcher zusammen mit Frau Renata Garbar (Prüflaborleiterin) und Herrn Marius Ramschick (Prüflaborleiter), die fachliche und technische Ausbildung gemäß des Rahmenausbildungsplanes der IHK übernimmt.

Intern wird die Ausbildung an die Standards der Akkreditierung unter Berücksichtigung des Qualitätsmanagementsystems gemäß DIN EN ISO 17020 und 17025 ausgerichtet, um ein Höchstmaß an Qualität zu gewährleisten.

Wir wünschen beiden Auszubildenden einen guten Start und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Erweiterung der Prüfkapazität im Bereich Ultraschalldickenmessung

Juli 2022

Aufgrund der hohen Nachfrage und um auch unserem hohen Qualitätsstandard Rechnung zu tragen, hat sich die LIMES GmbH dazu entschlossen in vier weitere Ultraschalldickenmessgeräten der Firma Olympus zu investieren. Die Gesamtkapazität der LIMES erhöht sich damit auf insgesamt zehn Einsatzgeräte.

Diese Geräte werden zur Prüfung der Nahtgeometrie bei Überlappnähten mit Prüfkanal von PE-HD Dichtungsbahnen auf Deponiebaustellen genutzt. Diese Prüfung des Fremdprüfers vor Ort auf den Baustellen ist wesentlicher Teil der BAM-konformen Inspektion von PE-HD Dichtungsbahnen.

Durch den mobilen Einsatz der Ultraschalldickenmessgeräte kann die LIMES GmbH mit erhöhter Flexibilität und geringerer Reaktionszeit auf die Prüfungsbedürfnisse ihrer Kunden eingehen.

LIMES wird Teil der Mobilitätswende!

Mai 2022

Wir gestalten für unsere Mitarbeiter/innen und Gäste den Firmenstandort in Essen noch attraktiver mit einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur für Elektroautos.

Anfang Juli 2022 wurden dafür insgesamt vier Ladesäulen (mit jeweils 2 Lademöglichkeiten) auf dem Firmengelände installiert. Die Ladesäulen werden über die PV-Anlage vom Dach der LIMES Laborhalle gespeist. Damit sind unsere Mitarbeiter/innen mit den entsprechenden Elektrofahrzeugen CO2-neutral für unsere Kunden und Auftraggeber unterwegs und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz in unserer Industrieregion.

Neues Röntgen-Fluoreszenz-Analysegerät (RFA)

Mai 2022

Die LIMES GmbH bietet Ihnen mit der Neuanschaffung eines Röntgen-Fluoreszenz-Analysegerätes (RFA) die Möglichkeit in unserem Labor z.B. den Schwefelgehalt von Aktivkohle bestimmen zu lassen.

Diese Analyse-Technik kann auch auf unterschiedlichste Materialien (bis zu 71 Feststoffelemente sind nachweisbar) angewandt werden.

Diese Methode stellt eine schnelle und zuverlässige Analyse mit hoher Präzision und Richtigkeit bis in den Spurenelementbereich dar.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zum genauen Einsatzbereich unseres RFA-Gerätes zur Verfügung. Zögern Sie bitte nicht uns anzusprechen!

Hydraulischer Stanztisch

April 2022

Wir optimieren unsere Probenvorbereitung!

Um den enormen Probenanfragen unserer Kunden gerecht zu werden, hat sich die LIMES GmbH dazu entschlossen, die Probevorbereitung von Geotextilien und von gefügten & ungefügten PEHD-Dichtungsbahnen zu optimieren.

Dazu wurde unser Prüflabor um einen hydraulischen Stanztisch inklusive der nötigen, anwendungsspezifischen Stanzmesser für die unterschiedlichen Materialien und Werkstoffe erweitert und bietet somit eine perfekte Optimierung unserer bestehenden Laboreinrichtung!

LIMES hat DAkkS Überwachungsbegutachtung nach DIN EN ISO/IEC 17020 und DIN EN ISO/IEC 17025 erfolgreich bestanden

18. Februar 2022

Die Limes GmbH wurde im Dezember 2021 von drei Vertretern der DAkkS (jeweils ein Fachbegutachter für den mineralischen und polymeren Teil, sowie ein Systembegutachter) im Rahmen der turnusmäßigen Wiederholungsbegutachtung („Re-Akkreditierung“) auditiert. Dieser Akkreditierungszyklus stellt sicher, dass eine akkreditierte Stelle von der DAkkS als fachlich kompetent eingestuft werden kann.

Wir freuen uns bestätigen zu können, dass die DAkkS die Aufrechterhaltung der Akkreditierung für die Limes GmbH verlängert hat und damit bestätigt, dass wir in den begutachteten Bereichen – Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 und Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025 – die Anforderungen erneut erfüllen.

Die dazugehörigen neuen Urkunden (ausgestellt am 18.02.2022) können Sie rechts neben den DAkkS Logos einsehen und herunterladen. Bitte einfach auf das jeweilige pdf-Symbol klicken »

Neuer Versuchsstand zur Bestimmung der Porengrößenverteilung nach DIN ISO 11274

Januar 2022

Für das geotechnische Prüflabor der LIMES GmbH wurde eine pF-Laborstation der Firma ecoTech aus Bonn angeschafft.

Mit diesem Gerät lassen sich gesättigte Stechzylinder-Bodenproben in einem präzise geregelten Unterdruckbereich von pF 1 (10 hPa) bis pF 2,9 (750 hPa) entwässern und das Wasserrückhaltevermögen nach DIN EN ISO 11274 bestimmen.

Im Prüflabor der LIMES wird der Versuchsstand vorrangig zur Ermittlung der nutzbaren Feldkapazität von Rekultivierungsböden eingesetzt. Im Zuge der Wiederholungsbegutachtung Ende 2021 durch die DAkkS wurde der Versuch mit in die Akkreditierungsurkunde für das Prüflabor (DIN EN ISO 17025) aufgenommen.

Die LIMES GmbH freut sich sehr durch diese Neuanschaffung ihr Angebotsspektrum erweitern zu können!

Umzug und erfolgreiche Re-Akkreditierung am neuen Standort in Essen

Der Firmensitz der Limes GmbH wurde im Frühjahr 2019 von Lünen nach Essen verlagert. Hierbei wurde das ca. 400 m² große Zentrallabor am neuen Standort modernisiert und erweitert. Im März 2019 erfolgte die erfolgreiche Re-Akkreditierung des Prüflabors durch die System- und Fachbegutachter der Deutschen Akkreditierungsstelle (kurz: DAkkS). Für das Frühjahr 2020 ist die Umstellung des Prüflabors auf die neue DIN EN ISO/IEC 17025:2018 geplant.
Am neuen Standort wurden darüber hinaus zusätzlich neue Büroräumlichkeiten für die Inspektionsstelle in einem separaten Verwaltungsgebäude eingerichtet. Am 20. September 2019 fand auf dem Firmengelände eine große Einweihungsparty mit allen am Standort tätigen Firmen und vielen Gästen statt.

Umzug und erfolgreiche Re-Akkreditierung am neuen Standort in Essen

Neuanschaffung eines Großrahmen-Scherversuchsstandes (50 x 50 cm)

Im Zuge der Neueinrichtung und Modernisierung des Prüflabors wurde ein Großrahmenschergerät der Wille Geotechnik mit einer Rahmengröße von 50 x 50 cm angeschafft, so dass nun auch Reibungsversuche an Geokunststoffen und grobkörnigen mineralischen Baustoffen oder Kombinationen aus diesen Materialien mit deutlich höheren Auflastspannungen durchgeführt werden können. Die beiden Schergeräte mit einer Rahmengröße von 10 x 10 cm und 30 cx 30 cm stehen nach wie vor für Standardversuche zur Verfügung.

Neuanschaffung eines Großrahmen-Scherversuchsstandes (50 x 50 cm)